Tag: Kundengewinnung

20
Mai
Kundenakquise – so machen Sie es richtig!
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Teil 2 der Artikel-Serie "Wie Sie sich ein systematisches Internet-Geschäft aufbauen"

Kundenakquise

Kundenakquise systematisch
Bildrechte: fotolia.de

Es ist aus zwei Gründen wichtig, dass Sie als Unternehmer nicht nur die Offline-Welt wie Ihre Westentasche kennen, sondern sich auch online zu Hause fühlen …

Wenn Sie als Offline-Unternehmer schon Erfolge erzielt haben, dürfen Sie sich nicht dem Trugschluss hingeben, dass Sie diesen »Lauf« 1 zu 1 auf Ihr Internet Marketing übertragen können. Für »Anfänger« ist das schwer zu akzeptieren, aber es stimmt: Im Web führen durchaus bewährte Offline-Erfolgsstrategien nicht selten in den Untergang.

  1. Wenn Sie als Offline-Unternehmer schon Erfolge erzielt haben, dürfen Sie sich nicht dem Trugschluss hingeben, dass Sie diesen »Lauf« 1 zu 1 auf Ihr Internet Marketing übertragen können. Für »Anfänger« ist das schwer zu akzeptieren, aber es stimmt: Im Web führen durchaus bewährte Offline-Erfolgsstrategien nicht selten in den Untergang.
  2. Das Internet ist längst zum wichtigsten Faktor jedweden Unternehmenserfolgs geworden. Auch Ihr eigener hängt davon ab, egal, wo Ihre Kernkompetenzen liegen. Ich entsinne mich an Zeiten, da dümpelten Websites nur im Rang einer »flankierenden Maßnahme« – im Schatten von Prospekten, TV-Spots, Fachzeitschriftenanzeigen … Es fiel damals nicht ins Gewicht, welche Netzaktivitäten Sie entwickelt haben – ja sogar, ob Sie überhaupt online waren. – Aus und vorbei; dieses Verhältnis hat sich komplett umgekehrt. Sie können heute ausschließlich über den Online-Weg glänzende Geschäfte machen, ohne überhaupt eine einzige Print- oder TV-Maßnahme angegangen zu sein. Ohne eine effiziente Präsenz im Internet hingegen sind Sie heute fast chancenlos. Sogar dann, wenn Sie lokale Offlinegeschäfte betreiben. Denn die Erfahrung zeigt es immer wieder: Sogar über das Fachgeschäft in der Nachbarschaft wollen die Menschen möglichst viele Informationen – übers Internet.

Gerade die letztgenannte Tatsache werden Sie selbst bereits akzeptiert haben.

 Sie handeln mit Abstand am besten

Und noch ein Kardinalfehler fällt mir bei meinen Gesprächen mit jenen On- und Offline-Unternehmern auf, die über mangelnden Erfolg klagen: Ihnen fehlt der Abstand zu sich selbst, zu ihrem eigenen Unternehmen. Sie können nicht die dringend benötigte Vogelperspektive einnehmen, die sie über den Dingen stehen lässt und ihnen den notwendigen Überblick verschafft, um die eigene Position einzuschätzen – und die der Mitbewerber. Viele sind regelrecht trunken vor Begeisterung für Ihr Vorhaben, Ihr Angebot, Ihr Produkt – sie kommen gar nicht auf die Idee, dass andere, ihre Kunden zumal, diesen Enthusiasmus vielleicht gar nicht uneingeschränkt teilen können.

Verstehen Sie mich nicht falsch: Keine Frage, als Unternehmer müssen Sie sich selbst motivieren können. Sie müssen Ihr eigener Manager, Sklaventreiber, Kritiker und Seelendoktor sein. Sie müssen an sich glauben und dürfen sich von der schwarzseherischen Meinung anderer, die es nur gut mit Ihnen meinen, nicht vom Weg abbringen lassen. Aber das heißt nicht, dass Sie sich gegen die Meinung, Einschätzungen und Erwartungen anderer völlig abschotten sollten. Denn diese Rückmeldungen ersetzen Ihnen die »Vogelperspektive«, also den Blick von außen, den Sie selbst naturgemäß nicht oder nur sehr schwer einnehmen können. Denn Sie können nun mal nicht aus Ihrer Haut.

Ich beispielsweise konsultiere regelmäßig meinen Coach. Ja, ich, Norbert Kloiber. Auch wenn ich im Internet Marketing schon mehr erreicht habe als viele andere, die sich dort tummeln. Denn nach wie vor weiß ich den hochwertigen Rat und die Impulse zu schätzen, die ich von Menschen erhalte, die nicht unmittelbar mit meinem Unternehmen verbandelt sind und die ich schätze – weil sie ehrlich und offen zu mir sind und mir nicht nur nach dem Mund reden. Sie sind wie ein Spiegel oder wie ein zweites Paar Augen, in dem ich mich, mein Unternehmen, meine Position, meine Marktlage und meine Ziele gewissermaßen aus der Distanz betrachten kann. Offen gesagt, würde ich mich und mein Unternehmen nicht immer wieder buchstäblich »mit diesen anderen Augen sehen«, könne ich heute wohl kaum auf nennenswerte Erfolge verweisen.

Glücklicherweise leben Sie und ich nicht nur in der Ära des Internets, sondern auch im Zeitalter des Coachings. Nutzen Sie diese vielseitigen Angebote. Am besten so früh wie möglich.

 Warum Sie als Hans Dampf in allen Gassen nur heiße Luft produzieren werden

Kundenakquise

Kundenakquise
Bildrechte: fotolia.de

Die Außensicht zu versäumen oder gar zu scheuen ist aber nicht der einzige Stolperstein, auf den Sie ein Auge haben sollten. Viele begehen bei ihren ersten unternehmerischen Gehversuchen zudem den folgenschweren Fehler, als Hans Dampf in allen Gassen so ziemlich alles allein anpacken, durchziehen und meistern zu wollen. Oder es eben zu müssen, weil die Kasse so knapp ist.

Ich selbst dagegen lagere Aufgaben aus, was ich nur irgendwie auslagern kann. Dieses Prinzip habe ich mir schon ziemlich früh zu Eigen gemacht, und ich fahre seither überaus erfolgreich damit. Der Grund leuchtet ein, wenn Sie ihn erst mal kennen.

Denn was benötigen Sie am meisten, wenn Sie als Unternehmer oder Internet Marketer Erfolg haben wollen? Startkapital? Produkte? Dienstleistungsangebote? Mitarbeiter? Ja, stimmt, das alles mag mehr oder minder wichtig sein. Aber das meine ich nicht. Denn das Allerwichtigste, das Sie als Unternehmer online wie offline vom Start weg in rauen Mengen brauchen, ist Flow.

Flow ist jener wunderbare Zustand höchster Konzentration, zum Quadrat genommen mit brennender Leidenschaft und entschiedenem Tatendrang. Schon mal erlebt? Kennen Sie jene Zeiten, diese magischen Minuten oder gar Stunden, in denen man alles um sich herum ausblendet, wo man eintaucht in das, was man gerade macht, in dem man sogar das Essen und Schlafen vergisst? Dann wissen Sie, was ich mit Flow meine.

Und diesen Flow zu erreichen Sie niemals, wenn Sie sich ständig mit konzentrationstötenden Dingen beschäftigen müssen, die für den Auf- und Ausbau Ihres Unternehmens zwar notwendig sind, die Ihnen aber partout nicht liegen. Wenn Sie beispielsweise jemand sind, die oder der bei der Entwicklung programmiertechnischer Lösungen ganz und gar aufgeht wie die Morgensonne, werden Sie sich wahrscheinlich frustriert die Ohren brechen, wenn Sie für Ihr Angebot einen schmissigen und effektiven Verkaufstext aufsetzen müssen.

Umgekehrt ist mir ein durchaus erfolgreicher, sehr schöpferischer und höchst begabter deutsch-amerikanischer Schriftsteller bekannt, ein wahrer Wort-Jongleur. Der steht sich jedoch selbst nach Kräften im Weg, sobald er aus einem seiner Sachbuch- oder Roman-Manuskripte ein simples E-Book oder ein vom Produktionsprozess her etwas anspruchsvolleres Kindle-Dokument anfertigen muss – vom Hochladen bei Amazon oder in seinen eigenen WordPress-Verkaufsshop ganz zu schweigen. Da geht bei diesen Tastatur-Titan buchstäblich nichts.

Jeder verantwortungsvolle Kapitän der christlichen Seefahrt kennt sein Schiff von der Mastspitze bis zum Kiel – aber er würde seinen Dampfer niemals selber bauen, kontrollieren, warten oder anstreichen. Und Sie? Sie haben das Kapitänspatent zum Führen Ihres eigenen Unternehmens. Verfallen Sie diesem »Ich mach’ alles alleine!«-Fehler also nicht, wenn Sie auf der Brücke stehen – denn dort und nur dort ist Ihr Platz. Tun Sie als Unternehmer und Internet Marketer möglichst ausschließlich das, wofür Sie innerlich brennen.

Übrigens, es war mir immer eine große Hilfe von erfahrenen Menschen zu lernen. Darum kann ich Ihnen einige sehr hochwertige, kostenlose Webinare empfehlen mit richtig viel Mehrwert. Schauen Sie einfach mal rein.

22
Apr
Mehr Kunden durch Ihre Marketing-Speerspitze
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Mehr KundenWie Sie mit Ihrem Online-Marketing-Geschäft vom Start weg mehr Kunden gewinnen, indem Sie ein einziges Mal intensiv in die richtige Positionierung investieren

Heute wird die Lektüre für Sie besonders schön. Versprochen. Denn ich fordere Sie auf: Werden Sie spitz!

Wo denken Sie hin!? Nicht das, was Ihnen vielleicht gerade als Erstes durch den Kopf gegangen ist. Ich kann Sie beruhigen: Norbert Kloiber ist nicht in eine Internetbranche eingestiegen, in der es vielleicht mehr Kunden abzugreifen gibt als in den seriösen Betätigungsfeldern, für die ich bekannt bin.

Nein, ich spreche hier von der so genannten Marketing-Speerspitze. Sie ist ein ganz hervorragendes Instrument, wenn Sie mehr Kunden gewinnen wollen.

Diese Speerspitze bezeichnet die so genannte Positionierung Ihres Unternehmens. Damit sollten Sie sich so früh wie möglich beschäftigen. Im Idealfall schon dann, bevor Sie Ihr Unternehmen überhaupt starten. Denn eine exakte Positionierung ist das A und O für jedes Unternehmen. Auch Ihres eigenen. Es ist die unabdingbare Voraussetzung für mehr Kunden und mehr Erfolg. Weiterlesen »

17
Apr
Mehr Umsatz? Profilieren Sie sich als Experte!
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Mehr UmsatzWie Sie effektiv mehr Umsatz generieren. Einfach, in-dem Sie sich selbst mit Hilfe Ihres Wissens zur Marke machen.

Mehr Umsatz! Mehr Umsatz! Mehr Umsatz!

Genau das ist es, um was es Ihnen als Unternehmer doch im Grunde genommen geht. Oder? Natürlich sind auch andere Faktoren wichtig: Kundenbindung, Existenzsicherung etc. Aber letztlich geht es bei jeder unternehmerischen Aktivität um Wachstum – um mehr Umsatz also.

Und das ist ja auch eine solide Einstellung. Stillstand ist der Tod – gerade für ein Unternehmen. Egal, ob es groß ist oder klein. Deshalb gehört der Tagesordnungspunkt »Mehr Umsatz« für jeden, der mit einem eigenen Business nach oben will, zum wichtigsten, was er sich vornehmen sollte. Weiterlesen »

11
Apr
Kunden werben gelingt Ihnen mit Abstand am besten
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Kunden werbenOder: Wie Sie Kunden werben, indem Sie »das Weite suchen« – konsequent, systematisch und vor allem von Anfang an!

»Was ist denn in Norbert Kloiber gefahren?«, werden Sie sich gefragt haben. Kunden werben? Dabei auf Distanz gehen? Und das Weite suchen? Ist Kunden werben nicht eine der essenziellen Aufgaben als Unternehmer? Das widerspricht sich doch, oder? Sollte Kunden werben nicht gerade für Einzelkämpfer und KMU Chefsache sein?

Stimmt. Aber aus eigener Erfahrung sage ich: Lassen Sie sich von der Aufgabe Kunden werben nicht vereinnahmen. Distanzieren Sie sich also nicht vom Kunden werben. Sondern machen Sie die Distanz zum Teil des Kunden werbens. Sagen wir’s mit Michael Schirner: Werbung ist Kunst. Verkaufs-Kunst.Apropos, nehmen wir den Begriff Kunst mal wörtlich: Stellen Sie sich jetzt bitte einen Porträtmaler vor. Haben Sie’s? Sehen Sie ihn vor sich? Wie er vor seiner Leinwand steht, Farben aufträgt und das Bild meisterhaft entstehen lässt? Stück für Stück? Strich für Strich? Farbaufstrich für Farbaufstrich?Jetzt schauen Sie mal genauer hin. Achten Sie darauf, was sich dieser Maler so alles unternimmt, um zu einem Spitzenresultat zu gelangen. Wenn er nicht gerade wie be-sessen den Pinsel schwingt – was wird er zwischenzeitlich tun? Immer und immer wieder? Richtig: zurücktreten. Abstand gewinnen. Damit er die Wirkung beurteilen kann. Dessen, was er bereits auf die Leinwand gebannt hat.

Dieser Abstand ist wichtig. Besonders dann, wenn der Maler ein Modell vor sich sitzen hat, wird er immer wieder aufs Neue diesen Abstand suchen. Denn wenn er zu nah an den Details verhaftet bleibt, verliert er den Blick fürs Ganze.

Warum Sie das Kunden werben am besten aus der Vogelperspektive bewältigen Weiterlesen »

3
Apr
e Mail schreiben war gestern
Geschrieben von Norbert Kloiber  

e Mail schreibenIn Deutschland wurde am 3. August 1984 um 10:14 Uhr MEZ die erste Internet-E-Mail empfangen. (Quelle: Wikipedia). Heutzutage ist das Senden und Empfangen von E-Mails keine große Sache mehr. Damals war das e Mail schreiben ein völlig neues Kommunikationsmedium. Heute ersticken wir fast in der täglichen E-Mail Flut. Deshalb möchte ich Ihnen in diesem Artikel einige Wege aufzeigen, wie auch Sie in Zukunft Ihre E-Mails besser in den Griff bekommen können. Außerdem werden Sie erfahren, wie Sie in Zukunft schneller und effektiver kommunizieren können.

e Mail schreiben und die Dringlichkeit

Vielleicht haben auch Sie schon die Erfahrung gemacht, dass die E-Mail Kommunikation und im Speziellen die Antwort Zeiten auf E-Mails immer schneller werden. Früher gab man sich noch mit einer Antwort Zeit von 2-4 Tagen zufrieden. In der heutigen Zeit gehört es aber quasi zu guten Ton, dass man eine Antwort innerhalb von etwa 24 Stunden schreibt. E Mail schreiben ist also in den letzten Jahren ein sehr schnelles Medium geworden.

Wie kann man das e Mail schreiben beschleunigen Weiterlesen »

24
Nov
Kundengewinnung – Social Media als Kundenlieferant
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Social Media ein neuer Weg der Kundengewinnung

Die Kundengewinnung spielt für alle Unternehmen eine sehr wichtige Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg. Zwar ist auch die Pflege der Bestandskunden sehr wichtig, doch für ein Kundengewinnungweiteres Wachstum ist es immer notwendig, neue Kunden zu gewinnen.

Für die Kundengewinnung können verschiedene Strategien eingesetzt werden. Eine der neuesten Taktiken, um neue Kunden zu gewinnen, ist die Nutzung der Social Media. Obwohl diese Form der Kundengewinnung noch sehr neu ist, erlangte sie dennoch schon eine große Bedeutung. Daher sollte kein Unternehmen - unabhängig davon, ob es vorwiegend im Internet tätig ist oder nicht - auf die Kundengewinnung über die Social Media verzichten. Für die Kundengewinnung über Facebook oder andere soziale Netzwerke gibt es verschiedene Mittel, die hier einzeln vorgestellt werden sollen.
Weiterlesen »