Tag: Aufschieberitis

9
Aug
So bekommen Sie Ihre „Aufschieberitis“ in den Griff
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Viele leiden sehr darunter, dass sie bestimmte Verpflichtungen tage-, wochen- oder sogar monatelang vor sich herschieben. Wir wissen ganz genau, dass wir eigentlich dies oder jenes erledigen sollten. Aber es gibt dann immer wieder gute Gründe, es einfach doch nicht zu tun.

Denn plötzlich ist alles andere wichtiger...
Unabhängig davon, was Sie sich im Einzelnen vorgenommen haben – ob nun die Steuererklärung, Ihre Zielplanung oder eine körperliche Betätigung – es erscheint plötzlich viel wichtiger, den Müll runterzubringen oder das Geschirr zu spülen. Dann kommt ja noch dieser tolle Film im Fernsehen etc. etc. Und so finden sich immer wieder neue Sachen, die Sie tun können, nur um nicht mit Ihrem eigentlichen Projekt zu beginnen.

Was tun?
Aufschieberitis ist nicht nur ärgerlich, sondern auf Dauer auch frustrierend. Sie schaffen das nicht, was Sie sich vorgenommen haben und zweifeln bald an Ihrer eigenen Leistungsfähigkeit.

Es gibt aber einige Dinge, der Aufschieberitis Herr zu werden und die Dinge zu erledigen, die erledigt werden müssen. Bei Ivan Blatter erfahren Sie mehr über Ihre Aufschieberitis und Sie finden praktische Hilfen, mit denen es Ihnen in Zukunft leichter fällt, die Dinge wirklich anzugehen.

Den inneren Schweinehund nachhaltig in den Griff zu bekommen.

8
Aug
Aufschieberitis dauerhaft kurieren
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Wie häufig schieben Sie Dinge auf? Wie lange schon? Verschieben Sie nur alltägliche Dinge wie den Keller aufräumen, die Festplatte entmüllen oder die Steuererklärung abgeben immer wieder auf "morgen"? Oder sind es große Vorhaben wie endlich eine Weltreise machen? Den Job wechseln? Das Studium zu Ende bringen? Wie fühlen Sie sich dabei? Was denken Sie, wenn Sie Dinge aufschieben? Wie begründen Sie, warum Sie etwas nicht tun?

Die Aufschiebritis ist eine echte Plage - sie hält Sie nicht nur davon ab, Ihr Leben selber zu gestalten, sondern erzeugt auch eine stetig wachsende Unzufriedenheit, gegen die anzukämpfen es immer mehr Energie fordert. Ein Teufelskreis. Mein Freund Ivan Blatter hilft Ihnen Ihre Schwächen wirksam zu bekämpfen. Er hilft Ihnen, wie Sie es schaffen, auch unangenehme Aufgaben mit zunehmend mehr Freude anzupacken. So gewinnen Sie mehr Zeit und Lebensqualität für sich. Denn ohne quälende Gedanken und schlechtes Gewissen lebt es sich viel leichter - garantiert!

Nein, keine Sorge, Sie sind noch lange kein sozialer Problemfall. Ihnen kann geholfen werden.

7
Aug
Aufschieberitis wirksam bekämpfen
Geschrieben von Norbert Kloiber  

Wenn Sie unangenehme Aufgaben lange vor sich herschieben, da bringen Sie sich um ein Stück Lebensqualität. Wie Sie dem inneren Schweinehund die Zähne Zeigen, erfahren Sie im Video-Kurs von meinem Freund Ivan Blatter, der für mich die Beste Hilfe ist, die es derzeit am deutschsprachigem Markt gibt.

Prioritäten hin, Prioritäten her - manchmal können Sie sich einfach nicht "aufraffen" eine Aufgabe anzugehen: Aufschieberitis! Sie fühlen sich zwar nicht wohl dabei, aber Sie können sich nicht überwinden, einfach mit dieser bestimmten Arbeit zu beginnen. Sie leiden wie viele andere Menschen unter Aufschieberitis.

Typische Aufschieberitis-Symptome sind:
• Unlust, bestimmte Aufgaben in Angriff zu nehmen
• Schwierigkeiten mit der Selbstdisziplin.

Ihr innerer Schweinehund verhindert aus bisher ungeklärten Ursachen, dass Sie wichtige Aufgaben sofort in Angriff nehmen. Stattdessen schieben Sie das auf die lange Bank, bis es dann irgendwann richtig "brennt".

Folgen der Aufschieberitis
Aufschieberitis ergibt keinen Sinn - denn irgendwann müssen Sie die Aufgaben doch erledigen und dann vielleicht an einem Tag, an dem es Ihnen zeitlich überhaupt nicht passt.

Lernen Sie jetzt, Ihren inneren Schweinehund in den Griff zu bekommen!